Über uns Unser Service Unsere Produkte Kontakt Impressum  

Energiesparen mit Glas

 

    SIcherheit  
 

Glas gibt Sicherheit

Alle zwei Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt.

Der häufigste Weg führt dabei durch Terrassentüren, Nebeneingangstüren und Fenster.

Sie können den Einbrechern ein Schnippchen schlagen. Mit den geprüften und zertifizierten Glasprodukten von uns sind Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf der sicheren Seite.

Bei der erstmaligen Montage oder dem Austausch von Fenstern sollten Sie stets den Einbruchschutz im Auge behalten. Mit Fenstern der Widerstandsklassen (WK) 2 oder 3 nach DIN ENV 1627 sind Sie im normalen Einfamilienhaus bereits gut geschützt. Für besonders schutzwürdige Objekte - privat oder geschäftlich - sind auch Schutzstufen bis WK 6 möglich und erhältlich. Der genormte Schutz ab WK 1 beinhaltet entsprechende Beschläge, die ein Aufhebeln der Tür oder des Fensters erschweren. Geprüft werden die Fenster mit einem Werkzeugsatz, der die häufigsten Werkzeuge eines Einbrechers beinhaltet. Die Fensterkonstruktionen müssen entsprechend geprüft werden und dürfen dann Fenster oder Fenstertür nach WK (zuzüglich entsprechender Klasse 1 - 6) genannt werden.

Doch der Schutz des Rahmens gegen Aufhebeln ist nur ein Teil der notwendigen Maßnahmen. Auch die Verglasung sollte gewissen Mindestanforderungen genügen. Die Verglasung verhindert nicht nur das Einsteigen durch das Glas. Schon die Schaffung einer relativ kleinen Öffnung erlaubt es dem Täter durchzugreifen und das Fenster oder die Tür von außen zu öffnen. Daher sollte eine abschließbare Griffolive zu den ersten Sicherungsmaßnahmen gehören. Die Wahl einer Widerstandsklasse nach DIN ENV 1627 beinhaltet auch immer ein entsprechendes Glaserzeugnis, wiederum angepasst an den verwendeten Werkzeugsatz.

Auch wenn die bereits in der Planung eines Hauses berücksichtigte Sicherheit der beste Weg ist, um sein Heim zu schützen, so können viele dieser Maßnahmen jedoch auch nachgerüstet werden. Wir sind Ihnen beim Schutz Ihres Heimes oder Geschäftes gerne behilflich und rüsten Ihre Fenster fachgerecht nach.

Zum Beispiel mit sogenanntem Einbruch hemmendem Glas. Dieses bietet einen wirksamen Schutz gegen Langfinger. Securit-Verbundsicherheitsglas mit Sicherheitsfolien, Verriegelungspunkte im Rahmen und abschließbare Griffe halten Einbruchsversuchen von Gelegenheitstätern wie Profis stand. Selbst Schläge mit einem Hammer können dieses Sicherheitsglas nicht durchbrechen.

Welche Konstruktion gewählt werden soll, hängt von der Lage der Fenster oder Türen am Haus ab. Zum Garten hin gelegene, schwer einsehbare großflächig verglaste Fronten müssen stärker geschützt werden als zu belebten Straßen und im ersten Stock gelegene Fenster. Securitglas in Verbindung mit entsprechend sicheren Beschlägen und Griffen bietet in jedem Fall optimalen Schutz vor ungebetenen Gästen.

Das Besondere an den Securitgläsern: Verschiedene Folien können miteinander kombiniert werden. So sind Gläser beispielsweise nicht nur Einbruch hemmend, sondern auch wärmedämmend oder schallisolierend. Eine Investition, die sich das ganze Jahr über lohnt: Im Winter bleibt die Wärme im Haus, im Sommer bleibt die Hitze draußen.

Sie können zwischen Sicherheitsglas aus ESG (Einscheibensicherheitsglas) oder VSG (Verbundsicherheitsglas) wählen:

Bei ESG wird im Inneren des Glases bei der Herstellung künstlich eine Spannung erzeugt, welche dem ESG seine besonderen Eigenschaften verleiht, wie: eine hohe Beständigkeit bei Temperaturschwankungen, hohe Biege- und Bruchfestigkeit und eine hohe Schlag- und Stoßfestigkeit. Bei Bruch zerfällt die Scheibe in kleine wabenförmige, stumpfkantige Teilchen. Somit sind ernste Verletzungen weitgehend ausgeschlossen. Allerdings ist es durch die Vorspannung nicht mehr möglich das Glas nachträglich zu bearbeiten.

VSG besteht aus zwei oder mehr mit einer widerstandfähigen Folie verklebten Scheiben und kann dadurch im Prinzip wie normales Floatglas auch nachträglich noch bearbeitet werden. Bei Bruch zerspringt VSG, aber durch die Verklebung gibt es praktisch keine herumfliegenden Splitter, auch hier besteht also kaum ein Verletzungsrisiko. Da durch die Verwendung mehrerer einzelner Scheiben eine relativ schwere und starke Verbundscheibe entsteht (umgangssprachlich: Panzerglas), kann sie auch vor Einbrüchen schützen.

 

 

 

 

Kontaktadresse
Glaserei Matthias Sträter
Solmbecker Weg 7
58791 Werdohl-Kleinhammer
Telefon

Telefax
(02392) 70723
(02351) 4322777
(02392) 71588
info@glaserei-straeter.de

Wohnen mit Glas